Yachting Festival Cannes September 2017

Yachting Festival Cannes September 2017 http://www.cannesyachtingfestival.com/

11.09.2017 und wir sind auf dem Weg zum Flughafen Nürnberg, um von dort nach Bergamo zu fliegen. Von dort aus ging es per Mietwagen weiter, um über Monte Carlo nach Cannes zu fahren. Über AIRBNB buchten wir ein Apartement in Cannes, welches zum einen den direkten Blick auf den Hafen gewährte und zum anderen direkt am zentralen Marktplatz lag, es bot sogar einen kleinen Balkon.

11.09.2017 we are on our way to Nuernberg airport to fly from there to Bergamo/Italy. from Bergamo we took a rental car to drive via Monaco to Cannes. We had booked an appartment via AIRBNB in Cannes. It offered direct view to the harbor as well as to the central marketplace. It even offered an small balcony.

In Cannes angekommen, es war mittlerweile 17 Uhr, wurden wir sehr herzlich von unserer Gastgeberin empfangen. Ein kurzes Gespräch mit ein paar Informationen zu Cannes und der näheren Umgebung und schon ging es los. Tasche ausgepackt und dann ab ins Getümmel. Nach kurzer Zeit klingelte das Telefon, Niels Heyde war am Telefon und wir verabredeten uns auf ein Glas Wein. Mit von der Partie waren Dr. Michael Bergmann und Frederik Blöse. Wir hatten einen sehr schönen Abend und erhielten ein paar Informationen zu den neuen Booten, die in Cannes ihre Erstvorstellung hatten. Wow, die Lagoon 50, wir hatten vorab auf der Ancora Boatshow von ihr erfahren, ist der absolute Hammer. Viele Innovationen im Ausbau, tolle Technik und einen genialen 360 Grad Ausblick.

We arrived in Cannes around 5pm and were warmly welcomed by our host. A brief talk with a couple of informations about Cannes and surroundings, we unpacked our bags and off we went. A short time later our mobilephone rang, Niels Heyde of Laggon Catamarans Germany was on the phone and we setted an appointement for a glass of wine later. Together with Dr. Michael Bergmann and Frederik Blöse we had a very nice evening and gathered some informations on the new models shown in Cannes. Wow, the Lagonn 50 we had have some prior information on her on the Ancora Boatshow in Germany, was an absolute highlight! Many innovations, great technics and an overwhelming 360* view.

Gegen 23 Uhr fielen wir nach diesem doch recht anstrengenden Tag ins Bett und schliefen dementsprechend gut. Gegen 3 Uhr in der Nacht hörten wir Geräusche von draußen, die wir nicht sofort zuordnen konnten. Ein kurzer Blick aus dem Fenster, wir konnten direkt auf den Markt schauen, sahen wir, ein reges Treiben. Stände wurden aufgebaut, Ware geliefert und verpackt etc.. Wir beschlossen, am nächsten morgen direkt auf den Markt zu gehen, um uns diesen anzuschauen. Wir schliefen noch bis sechs Uhr, machten uns fertig und gingen auf den Markt. So etwas kenne wir vielleicht vom Viktualien Markt in München. Eine riesen Auswahl an frischem Fisch, mediterranen Früchten und Gemüse, Oliven, Paprika und vielem mehr. Wir deckten uns dementsprechend für den Abend mit vielen leckeren Dingen ein, um dann am Abend auf unserem Balkon sitzend, bewaffnet mit Wein und Baguette, diese schönen Dinge zu genießen. Wir mögen gerne die etwas, nennen wir es mal rustikalere Art, sie eröffnet einem schneller den Genuß von regionalen Produkten. Austern mögen wir beide nicht.

Around 11pm we fell into bed after a day which was a littel bit stressful in the end. Around 3am we heared sounds on the outside we couldn’t figure out what it could be originated from. A brief look out of the window, we could look directly into the market, and we saw that there was already lots of work going on there. Booths were  built up, groceries were delivered and built up. We decided to go directly to the market later to take a closer look. We slept on until 6am got ready and went to the market. Something similar we knew maybe from Munichs Viktualienmarkt. A vast variety of fresh fish, mediteraenean veggies, olives bell peppers and lots more. We supplied for the evening with lots of delicious stuff, to dine on our balcony in the evening with wine and baguette to enjoy these wonderful things. We love this, call it a simple way of life, to quickly be able to enjoy regional products. None of us likes oysters.

Zum Frühstück ließen wir uns in einem kleinen Cafe am Markt nieder und genossen unseren Cafe mit einem Pain au Chocolat. Danach brachen wir auf, um uns zur Messe zu begeben und uns in die bereits prall gefüllten Reihen der Wartenden einzureihen. Es war schon sehr warm und wir waren gespannt, was wir alles sehen würden. Wir besuchten an diesem Tag alle Lagoon Katamarane, hatten die Möglichkeit ein Eignerboot der Outremer 51 zu besichtigen, schauten uns die Amel Monohulls von außen an und besichtigten zuletzt noch einige Boote der Hanseyacht.

For breakfast we went to a small café at the market to enjoy a nice cup of café with a pain au chocolat. Afterwards we went to the entrance of the fair to join the long ques of waiting guestes, It was pretty warm already and we were curious about the things we would be able to see. That day we looked at all the Lagoon models, as well as we had the chance to take a close look at an outremer 51 ownersversion. We took an outside look at Amel monohulls and visited some Hanseyachts.

Am Abend waren wir noch bei Lagoon zum Sundowner eingeladen, wir genossen die Gespräche und hatten eine sehr schöne uns entspannte Zeit. Gegen sieben Uhr verließen wir die Messe um unser Abendessen zu uns zu nehmen. Im Apartement angekommen, bereiteten wir alles auf dem Balkon vor. Wir hatten zwei sehr schöne Flaschen Rose, die wir zu den mediterranen Produkten mit frischen Baguettes genossen.

In the evening we were invited for a sundowner by Lagoon, we enjoyed the talks and the wonderful time. Around 7pm we left the fair to take our dinner on the balcony. We had two nice bottles of Roséwine, the mediteranean products with fresh baguette.

Wir ließen den Abend sehr ruhig ausklingen, hatten tolle Gespräche und malten uns aus, wie es sein würde, wenn der Tag gekommen ist und die Leinen sich lösen um das Abenteuer zu starten. Bis dahin geht sicher noch ein wenig Zeit ins Land, aber dieses Ziel werden wir nicht aus den Augen verlieren, denn es gibt noch viele Dinge die gelernt und vorbereitet werden müssen. Müde und zufrieden beendeten wir diesen schönen Tag und freuten uns darauf am nächsten Tag Brent und Ana von Cat Impi zu treffen.

We finished the evening quitely, had awesome talks and imagined how it will be once we set sail to start our adventures. Until than it will still take some time, but we will not loose our goal out of our eyes. There is still much to learn and to prepare. Tired and pleased we finished the day and were happily looking forward to meet Brent an d Ana of Cat Impi the next day.

Am nächsten Morgen gingen wir nach einem kurzen Frühstück direkt wieder zur Messe, um den letzten Vormittag zu genießen. Wir mussten gegen Mittag das Appartement räumen und wollten uns dann anschließend auf die Rückreise nach Hause machen. Wir hatten bereits am Vortag versucht, Brent und Ana telefonisch zu erreichen, dies ist uns aber nicht gelungen, weil das Mobiltelefon nicht im Netz eingebucht war. Brent und Ana kommen aus Südafrika und bereisen seit einigen Jahren die Welt mit Ihrer Lagoon 440. Sie sind eigens nach Cannes angereist, um sich, wie wir auch die neue Lagoon 50 anzuschauen. Wir genossen die letzten Stunden und waren ein wenig traurig, dass es uns nicht gelungen ist Kontakt mit den Beiden aufzunehmen. Gegen 12 Uhr machten wir uns auf den Weg zum Appartement um die Heimreise anzutreten. Wir waren ca. 1,5 Stunden mit dem Auto unterwegs, als das Telefon läutete. Brent war auf der anderen Seite der Leitung und er sagte uns, dass er Probleme mit seiner Karte in Frankreich hatte und deshalb auch keine Verbindung herstelle konnte. Zudem kam, dass wir uns anscheinend auf der Messe mehrfach verpasst hatten. An diesem Morgen waren wir nur sehr kurz auf dem Lagoon Messestand und Brent und Ana müssen nachdem wir gegangen sind am Messestand auf uns gewartet haben. Nun ja, es sollte so sein und wir hatten noch ein kurzes aber sehr nettes Telefonat. Auch in der Vergangenheit konnten wir viele Fragen an Brent stellen, die er uns immer sehr ausführlich, kompetent und in seiner einmaligen Art beantwortet hat. Danke vielmals dafür!!

The next morning we went right towards the fair after breakfast to enjoy our last morning. We had to check out of the appartement around noon and wanted to leave afterwards to start our journey back home. we had already tried to contact brent and Ana the day before, unfortunately this didn’t work as their phone hadn’t checked into the net. Brent and Ana are from South Africa and travel the oceans since a couple of years on their Lagoon 440. They traveled to Cannes in order to take a look at the new Lagoon 50. We enjoyed the last hours and were a little sad that we couldn’t get into touch with them. Around noon we checked out of the appartement and traveled already for 1.5 hours when the phone rang. Brent was on the other side of the line telling us that they had problems with their phonecard logging in in France. As well as we obviously missed them several times on the fair. This particular morning we were only briefly at the Lagoon booth, Brent and Ana waited for us at the booth. Well it seemed as we should meet somewhere else in the future. So we had a short, but extremely nice chat with Brent on the phone. Even in the past Brent always answered the many (often stupid) questions we had with passion and very accurately in his „Brentish“ way. Many thanks for this!!!

Am späten Nachmittag trafen wir in Bergamo ein und bezogen für die letzte Nacht unser Zimmer. Am Abend gingen wir schön italienisch essen. Am nächsten Tag flogen wir dann von Bergamo nach Nürnberg.

In the late afternoon we arrived in Bergamo and checked into our B&B appartement for the night. We got a brilliant tipp from the lady who runs it and had a great itlaian dinner this night. The next morning we flew back to Nuernberg.

Die nächsten Reise wird zur Boot 2018 nach Düsseldorf sein. Dort planen wir uns verschiedene Boote, Dinghy’s, Chartplotter (B&G, Raymarine, Garmin etc.) anzuschauen. Wichtige Themen sind unter anderem dann auch Kleidung, Papier Charts weltweit, Notfallausrüstung etc..

The next journey will be to the Boot 2018 in Duesseldorf. We plan to look at different boats, dinghy’s, chartplotter (Raymarine, Garmin, B&G etc.). Other important themes will be clothing, papercharts worldwide, emergency equipement etc.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s